Hansestadt Stendal

Die Hansestadt Stendal ist die größte Stadt der Altmark und Kreisstadt des Landkreises Stendal sowie eine von 8 Hansestädten: Salzwedel, Gardelegen, Tangermünde, Havelberg, Seehausen, Osterburg und Werben, die es sich lohnt anzusehen. Hier leben etwa 40.000 Menschen (Stand: Dezember 2013).

Kulturelles Zentrum der Stadt und der gesamten Region ist das Theater der Altmark. Es wurde 1946 gegründet und engagiert sich stark im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters. Neben den eigenen Theateraufführungen finden regelmäßig Gastspiele verschiedener Musik- und Tanztheater statt. Weiterhin gibt es eine Sinfoniekonzert-Reihe und es werden Theaterbälle, Konferenzen und andere Veranstaltungen ausgerichtet.

Sehenswertes in der Stadt der Backsteingotik:

  • Dom St. Nikolaus
  • Marienkirche
  • Jacobikirche
  • Petrikirche
  • St.-Anna-Kapelle, erbaut in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts
  • Rathaus mit drittgrößter Rolandstatue Deutschlands
  • Rathaus nebst Gerichtslaube mit ältester profaner Holzschnitzwand nördlich der Alpen
  • Refektorium des ehemaligen Franziskanerklosters
  • Uenglinger und Tangermünder Tor sind von der mittelalterlichen Stadtbefestigung erhalten und können besichtigt werden
  • Pulverturm, Wehranlage als Rest der alten Stadtbefestigung
  • Winckelmann-(Kinder)Museum, dem Geburtshaus des Begründers der klassischen Archäologie Johann Joachim Winckelmann (1717-1768) mit dem größten Trojanischen Pferd
  • Altmark Oase (AltOa): Schwimmbad und Saunalandschaft
  • Tiergarten am Stadtsee
  • Hochseilgarten im MAD-Club